A.I. Cuza

Die Gesellschaft A. I. Cuza aus Heidelberg ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Hauptziel, die kulturellen Beziehungen, insbesondere die deutsch-rumänischen, zu fördern. Die Namensgebung des Vereins erfolgte in Anlehnung an den Fürsten Alexandru Ioan Cuza, welcher die rumänischen Fürstentümer Walachei und Moldawien 1859 vereinigt und damit Rumänien als Staat gegründet hat. Er ist im Heidelberger Europäischen Hof im Exil gestorben. Sein Name gilt für uns als Symbol der Vereinigung im Geist – so verstehen wir unsere Tätigkeit als Beitrag zu einem friedlichen Zusammenleben in Europa. Der gemeinnützige Verein wurde 1991 gegründet und organisiert seitdem regelmäßig Kulturveranstaltungen in den Bereichen Theater, zeitgenössische und klassische Musik, Folklore, Literatur und Bildende Kunst.

Weitere Informationen: www.cuza.de