Werkstatt Ökonomie

©Uwe Kleinert (Werkstatt Ökonomie) / Misereor // Vielen ArbeiterInnen in der Lieferkette westlicher Unternehmen werden grundlegende Rechte vorenthalten. Was es braucht, sind verbindliche Regeln.

Die Werkstatt Ökonomie wurde 1983 in Heidelberg gegründet und will durch Studienarbeit und Aktionsberatung zur Durchsetzung der sozialen und wirtschaftlichen Menschenrechte beitragen. Die Aktionsberatung für Gruppen und Organisationen umfasst die Erstellung von Materialien für die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, die Planung und Durchführung von Kampagnen und Lobbyarbeit. Bei ihren Studien legt die Werkstatt Ökonomie Wert auf möglichst unmittelbaren Handlungsbezug. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte sind „Unternehmen und Menschenrechte“, Klimagerechtigkeit, verantwortliche öffentliche Beschaffung und der Austausch mit zivilgesellschaftlichen Gruppen in China und Afrika.

Weitere Informationen: www.woek.de