5 Jahre WeltHaus! Jubiläumsfest rund um globales Engagement

Das WeltHaus Heidelberg glich einem Bienenstock: Über 600 Gäste besuchten das Zentrum für Umwelt und Entwicklung am Hauptbahnhof am sonnigen Samstagnachmittag des 21. April. Unter dem Motto „global denken, lokal handeln“ luden die über 30 Organisationen des WeltHauses zum Tag des globalen Engagements ein. Besucher*innen konnten sich über die Ziele und Aktivitäten der Organisationen informieren und selbst mitmachen.

Jubiläums-Wette und fliegendes Buffet

Bereits der Festakt offenbarte, dass das WeltHaus ein besonderer Ort ist. Die Gäste wurden von Foodsharing mit Häppchen aus geretteten Lebensmitteln bewirtet. Anschließend forderte das WeltHaus die anwesenden Gemeinderäte zu einer Wette heraus: Sie sollten den Passant*innenen vor dem Bahnhof nachhaltig produzierte Karotten verkaufen, um sie zu einer Ressourcen schonenden Ernährung zu motivieren.

Hintergrund ist die Liebe der Deutschen zu frischen Tomaten. Diese kommen zu 95% aus den Treibhäusern Europas und stoßen dabei rund 44 Mal mehr Treibhausgase aus, als regionale Karotten. Die Gemeinderäte erwiesen sich als Verkaufstalente und gewannen die Wette. Die Mitarbeiter*innen des Welt-Hauses werden nun ihren Wetteinsatz einlösen und die Gemeinderäte mit nachhaltigen Häppchen rund um die Rübe verköstigen.

Die Gemeinderäte bewiesen Sportsgeist und sagten zu, ihre Wetteinsätze trotzdem einzulösen - welche Einsätze genau, können Sie im unten stehenden Infokasten nachlesen. In Zusammenarbeit mit Heidelberger Nachhaltigkeitsinitiativen wie der Solidarischen Landwirtschaft, Foodsharing oder der Heidelberger Energiegenossenschaft werden sie ihren ökologischen Fußabdruck reduzieren.

Kristina Wetzel, Leiterin des Agenda-Büros der Stadt, würdigte das WeltHaus als „einen zentralen Ort in Heidelberg, der nachhaltige Entwicklung begreifbar macht und die Menschen mit seinen Aktionen und Angeboten mitnimmt.“

  • Herreinspaziert: Das WeltHaus Heidelberg wird 5 Jahre!

  • Yasemin Soylu und Ethem Ebrem (teilseiend e.V.) moderieren den Festakt ...

  • ... der rund 80 Gäste anlockte.

  • Kristina Wetzel (Agenda-Büro) überbringt das Grußwort der Stadt Heidelberg

  • Für Birgit Lieber (DEAB) ist das WeltHaus ein Sehnsuchtsort

  • Wetten dass? Das WeltHaus fordert die Gemeinderäte zu einer Jubiläumswette heraus

  • Gemeinderat Dr. Jan Gradel (CDU) startet hochmotiviert in die Wette

  • Die Gemeinderätinnen Dr. Luitgard Nipp-Stolzenburg (B90/Die Grünen) und Sarah Mirow (DIE LINKE) verkaufen klimafreundliche Karotten

  • Gemeinderät*innen Kristina Essig (CDU) und Waseem Butt (ohne Partei) zeigen ebenfalls vollen Einsatz

  • Gemeinderat Andreas Grasser (SPD) findet Abnehmer*innen

  • Jubiläumsgeschenk? Obwohl sie die Wette gewonnen haben, sagen die Gemeinderäte zu, ihre Wetteinsätze einzulösen!

  • Jubiläums-Schnappschuss: Nach dem Festakt versammeln sich Gemeinderät*innen, Vertreter*innen der Stadt und des WeltHauses.

Von Repair Café bis Torwandschießen 

Tatsächlich wurde den Besuchern einiges geboten: Sie konnten sich bei Livemusik und internationalen Gerichten Anregungen holen, wie globales Engagement in Heidelberg konkret aussieht. Besonders gut besucht war das Repair Café, wo kaputte Elektrogeräte und Kleidungsstücke unter fachkundiger Anleitung repariert wurden. Andere ließen sich zum Lebensmittelretter ausbilden, um noch genießbare Lebensmittel vor der Mülltonne zu retten.

Neben einem entwicklungspolitischen Kurzvortrag stand auch Arabisch für Anfänger*innen auf dem Programm. Auf dem Bahnhofsvorplatz rechneten Besucher*innen aus, wie viele Ressourcen sie durch ihren Lebensstil verbrauchen und bekamen Tipps für einen nachhaltigeren Alltag mit auf den Weg. Bei einer Probefahrt mit dem Lastenrad konnten Interessierte austesten, ob es für sie in Frage kommt, das Auto zukünftig öfter einmal stehen zu lassen. Andere versuchten ihr Glück beim Torwandschießen, um einen fair produzierten Fußball zu gewinnen.

  • Die WeltHaus Koordinator*innen informieren über die Angebote

  • Pflanzenmilchverkostung von Vegan in Heidelberg

  • Aktionen und viele Besucher*innen auf dem Bahnhofsvorplatz

  • Raum für Begegnung...

  • ... und gute Gespräche

  • Studierende der Hotelfachschule Heidelberg boten im Rahmen von "JobsForYourFuture" leckere nigerianische Gerichte an

  • Arabisch für Anfänger*innen - Engagierte des Asylarbeitskreises geben Unterricht

  • EU-Profite versus Menschenrechte? fragte FIAN International im gut besuchten Kurzvortrag

Anlaufstelle für globales Engagement

„Mit dem ‚Tag des globalen Engagements‘ wollen wir das WeltHaus bekannter machen. Und wir wollen alle Heidelberger motivieren, sich für mehr globale Gerechtigkeit und den Schutz der natürlichen Lebensgrundlage einzusetzen. Dafür sind wir die Anlaufstelle“ sagt Manfred Helfert, Geschäftsführer des Eine-Welt-Zentrums Heidelberg e.V.

 

 

Wetteinsätze der Gemeinderäte

Herr Waseem Butt (parteilos): Ich tausche auf einer Kleidertauschparty ein getragenes Kleidungstück und leiste so einen Beitrag zu bewussterem Modekonsum.

Frau Kristina Essig (CDU): Ich lasse das Auto eine Woche lang stehen und fahre ausschließlich mit dem Rad oder ÖPNV zur Arbeit.

Herr Dr. Jan Gradel (CDU): Ich probiere ein E-Bike oder Lastenrad von Ökostadt Rhein Neckar aus und tätige damit einen Familieneinkauf.

Herr Andreas Grasser (SPD): Ich gehe mit Lebensmittelrettern von Foodsharing auf Tour und helfe mit, dass genießbare Lebensmittel auf dem Teller statt in der Tonne landen.

Frau Sarah Mirow (DIE LINKE): Ich wechsle mit meinem Privathaushalt zum Ökostrom der Heidelberger Energiegenossenschaft und leiste so einen Beitrag zur Energiewende.

Frau Dr. Luitgard Nipp-Stolzenburg (Bündnis 90/ Die Grünen): Ich gehe mit Lebensmittelrettern von Foodsharing auf Tour und helfe mit, dass genießbare Lebensmittel auf dem Teller statt in der Tonne landen.

Frau Hilde Stolz (BL): Ich besuche den Markushof in Nußloch, informiere mich dort über die Solidarische Land-wirtschaft und packe bei der Arbeit auf dem Hof mit an.

Jubiläums-Programm

Programm


14.00  Festakt: mit Jubiläums-Wette, Sektempfang und fliegendem Buffet

15.00 - 18.00  Tag der offenen (Büro)Tür: WeltHaus Organisationen stellen sich vor

15.00 - 18.00  Mitmachangebote für alle:

  • Errechne Deinen ökologischen Fußabdruck: das Eine-Welt-Zentrum Heidelberg zeigt dir, wieviele Planeten du für deinen Lebensstil verbrauchst.
  • Torwandschießen: der  Heidelberger Weltladen lädt dich ein zum Kicken - gewinnst du einen fair produzierten Fussball?
  • Pflanzenmilch kennenlernen: Vegan in Heidelberg bietet dir Drinks an - du errätst, welche Pflanze dahinter steckt!

15.15 & 15.45  Arabischkurs: organisiert vom Asylarbeitskreis

15.45  Live im Foyer: Akkustische Musik von noreya

16.30  EU-Profite vs. Menschenrechte: ein Kurzvortrag von FIAN International

17.15  Lebensmittel retten? Foodsharing-Infotreff für Einsteiger*innen

17.30  Tanzperformance: Ungarisch-siebenbürgischer Tanz

 

Kulinarisches Angebot

Beteiligte Organisationen und Förderung

Der "Tag des globalen Engagements" anlässlich des 5-jährigen WeltHaus Jubiläums wurde in Kooperation mit RENN.süd, der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeit Süd durchgeführt. Wir danken für die Förderung!  

Zum erfolgreichen Gelingen des WeltHaus-Jubiläums haben viele Hände und Köpfe beigetragen. Vielen Dank an die Mitarbeiter*innen aller beteiligten Organisationen sowie alle ehrenamtlichen Helfer*innen!

Asylarbeitskreis Heidelberg
BUND Heidelberg
A-I-Cuza-Gesellschaft für Literatur, Musik und Kunst
Deutsch-Afrikanischen Verein
Eine-Welt-Zentrum Heidelberg
effata Weltladen
FIAN International
Foodsharing Heidelberg
Heidelberger Partnerschaftskaffee
Hotelfachschule Heidelberg mit JobsForYour Future
ikulE – interkulturelles Lernen mit Ethnologie
noreya
Ökostadt Rhein-Neckar
OrKa – Organisierung & Kampagnen
Palästina/Nahost Initiative Heidelberg
Tauschring Heidelberg
teilseiend
Transition Town Heidelberg
Vegan in Heidelberg
Weltladen Heidelberg Altstadt
Werkstatt Ökonomie 

In der Presse

Faire Fußbälle und Karotten, Mannheimer Morgen, 23.04.2018

Mit den Nachbarn zusammen die Welt retten, Rhein Neckar Zeitung, 24.04.2018