Fortbildung für Lehrer*innen und Verantwortliche in Schulpartnerschaften

"Auf vielen Schultern? Verankerung von Schulpartnerschaften in Schulen und darüber hinaus"

Worum geht es?

Vertrauensvolle, bedeutsame und langjährige Schulpartnerschaften gelingen am besten, wenn sie auf vielen Schultern getragen werden und inhaltlich an die Lehrpläne anknüpfen. Aber genau das gestaltet sich oft schwierig, da Lerninhalte auf den ersten Blick wenig mit der Schulpartnerschaft zu tun haben.

Bei der Fortbildung sollen Möglichkeiten diskutiert werden, wie die Schulpartnerschaft an Lerninhalte und andere Aspekte im Schulumfeld gekoppelt werden kann, um sie dadurch stärker in der Schule und darüber hinaus zu implementieren. Praktisch werden dazu Methoden und Materialien vorgestellt und besprochen. Anhand von Beispielen werden Synergien mit außerschulischen Projekt(partnerschaft)en diskutiert.

Es soll viel Zeit bleiben, die Inhalte durch Übungen und Diskussionen aufzuarbeiten und in Bezug zur eigenen Arbeit zu bringen. Die Fortbildung richtet sich v.a. an Lehrer*innen, die eine Schulpartnerschaft mit einer Schule im Südlichen Afrika betreuen oder dies in Zukunft planen, sowie an Akteur*innen, die Projektpartnerschaften im außerschulischen Bereich pflegen.

Die Fortbildung beginnt am 27.9. morgens. Die KASA bietet an, bereits am Vorabend, den 26.9. anzureisen, um ein Kennenlernen und einen Austausch zu ermöglichen. Die Kosten für Anreise und Übernachtung werden übernommen.

Wo und wann?

WeltHaus Heidelberg, Veranstaltungsraum im 1. OG

Freitag 27. September 2019, 9.30 - 17 Uhr

Anmeldung

Bei Marie Holdik, E-Mail marie.holdikwoek.de, Tel. 06221 - 4333614