Fotoausstellung: Heidelberg, Südafrika VERSCHOBEN, BEGINN VORAUSS. IM HERBST, bitte vorher anfragen: 06221 - 6527550

Über die Welt verteilt gibt es zahlreiche Städte mit dem Namen Heidelberg, allein drei davon in Südafrika...

Thema der Ausstellung

Eine Stadt mit dem Namen Heidelberg lieft in der südafrikanischen Provinz Gauteng, eine knappe Fahrstunde von Johannesburg entfernt und an der Hauptroute von dort aus an den Indischen Ozean. Zwischen dieser südafrikanischen Kleinstadt und dem am Original am Neckar gibt es eine langjährige Verbindung: Bereits im Jahr 2006 unterzeichneten die damalige Bürgermeisterin Busi Modisakeng und Beate Weber, zu dieser Zeit Oberbürgermeisterin von Heidelberg am Neckar, eine Charta der Freundschaft, die seither durch den Austausch von Musik- und Tanzgruppen und das Engagement vieler Bürger*innen mit Inhalt erfüllt wurde. Doch wie sieht es aus, dieses Heidelberg in Gauteng?

Der Fotograf

Thembela Mthombeni war damals vor zwölf Jahren noch ein Kind. Zuhause war er in Ratanda, dem Township von Heidelberg, wo das Leben hart ist. Übersetzt bedeutet Ratanda in den Hauptsprachen seiner zu 99% schwarzen Bevölkerung, Sesotho und Zulu, Liebe (Rata und Tanda). Jetzt wirft Mthombeni mit seiner Fotoausstellung einen liebevollen Blick auf Heidelberg und sein Township Ratanda.

Die Fotografien können im Original sowie als Postkarte käuflich erworben werden. Der Erlös geht dem Fotografen zu.

Zeit und Ort

Die Ausstellung ist zwischen 26. Juni und 20. Juli 2018 im WeltHaus zu besichtigen.

Willy-Brandt-Platz 5, 69115 Heidelberg, Germany

Der Eintritt ist frei.

 

Veranstalter: Jobsforyourfuture e.V. und Eine-Welt-Zentrum