Vortrag mit Diskussion: Israel hat gewählt. Wie geht es weiter?

Hintergründe und Ausblicke in der aktuellen israelischen Politiklandschaft

Darum geht's

Die israelischen Nationalwahlen haben erstmals in der Geschichte zwei Wahlgänge benötigt. Trotzdem gibt es keine klare Mehrheit, und eine stabile Koalition ist nicht in Sicht. Der Vortrag geht auf die Gründe für die tiefe Spaltung in der israelischen Politik ein und erklärt das israelische Wahlgesetz.

Außerdem wird die Rolle des Konflikts zwischen religiösen und säkularen Juden thematisiert, und die Ursachen dafür, dass die "Gemeinsame Liste", also die arabisch-jüdische Partei mehr Medieninteresse bekommen hat als je zuvor.

Der Referent Shir Hever ist Wirtschaftswissenschaftler, Autor und Journalist. Er hat an der Freien Universität Berlin promoviert und lebt in Heidelberg. Sein Forschungsthema sind die ökonomischen Aspekte der israelischen Politik in Palästina: Besatzung, Ungleichheit und der Widerstand dagegen.

Ort und Zeit

Dienstag 08. Oktober
19:30 Uhr

WeltHaus Heidelberg, Veranstaltungsraum (1. OG)
Willy-Brandt-Platz 5
69115 Heidelberg

Referent

Shir Hever, politischer Ökonom, jüdische Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost

Veranstalter

Palästina/Nahost-Initiative Heidelberg e.V.